Selbstgemacht
Schreibe einen Kommentar

Weihnachts-Muffins selbstgemacht

Weihnachtsmuffins

Weihnachtsgebäck – einfach, schnell und gut als Mitbringsel

Jedes Jahr wird in der Vorweihnachtszeit wieder gebacken, auch wenn man inzwischen an jeder Ecke Weihnachtsgebäck kaufen kann. Aber selbstgebacken schmeckt einfach besser. Allein der Duft aus dem eigenen Backofen, der nach dem Backen die ganze Wohnung erfüllt, macht den Aufwand lohnenswert. Plätzchen, Lebkuchen und Stollen genießen wir zum Adventskaffee mit der Familie oder unter Freunden. So versüßen wir uns die kalten, ungemütlichen Monate des Jahres.

Eine moderne Alternative zum traditionellen Weihnachtsgebäck sind Weihnachtsmuffins. Diese süßen Kleinigkeiten sind ganz unkompliziert und schnell gebacken. Außerdem eignen sich Muffins hervorragend als selbstgemachtes Geschenk. Eine individuelle Dekoration verleiht ihnen das gewisse Etwas.

Auch für Kinder ist dieses einfache Rezept geeignet, aber bitte nur unter Aufsicht einer erwachsenen Person backen lassen.

Muffin-Teig

Unser Rezept für Weihnachtsmuffins:

(Zutaten für ca. 20 Muffins, Muffinbackform aus Metall plus Papierförmchen oder Silikon werden benötigt)

Für den Teig:

  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 60 g Butter
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Haselnusskerne
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz
  • 70 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 ml Glühwein (wenn Kinder mitessen, kann man den Glühwein ganz einfach durch Kinderpunsch ersetzen.)

Für die Verzierung:

  • Weißer Fondant
  • Speisefarben
  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL Wasser
  • Zuckerperlen

Schritt 1:

Zunächst die Zutaten Mehl, Backpulver, Haselnüsse, Mandeln, Lebkuchengewürz, Zucker und Vanillezucker mischen.

Schritt 2:

In einer zweiten Schüssel das Marzipan zerbröckeln und mit der Butter und den Eiern verrühren.

Schritt 3:

Abwechselnd  immer etwas von der Mehlmischung aus Schritt 1 und ein bisschen Glühwein zur Marzipan-Butter-Eier-Masse dazugeben, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Tipp: Nicht lange Rühren, nur kurz Vermengen!

Schritt 4:

Den Backofen auf 180° (Umluft 160°, Gas Stufe 3) vorheizen und die Mulden der Metallmuffinform mit Papierförmchen auslegen. Bei den Silikonformen werden keine Papierförmchen benötigt.

Schritt 5:

Den Teig drei Viertel hoch in die Förmchen einfüllen. Ab in den Backofen!

Die Muffins müssen jetzt ca. 20 min. backen.

Bild2

Schritt 6:

Den Fondant mit ein paar Tropfen der gewünschten Speisefarbe  gut verkneten, ausrollen und mit Plätzchenförmchen passende Motive ausstechen. Aus Puderzucker und Wasser einen glatten Guss herstellen. Wenn man möchte, kann man auch diesen mit etwas Speisefarbe einfärben.

Schritt 7:

Nicht vergessen die Muffins rechtzeitig aus dem Ofen zu holen!

Wenn sie abgekühlt sind, kann man sie mit dem Puderzuckerguss bestreichen und mit Fondant-Motiven oder bunten Zuckerperlen verzieren.

Tipp: Es sind auch alle anderen Möglichkeiten der Dekoration denkbar, wie beispielsweise Schokoladenglasur.

Fertig!

Bild1_600

Wir wünschen einen Guten Appetit!

Vielen Dank Anna-Maria Tonke für diesen Beitrag und die leckeren Muffins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.