Selbstgemacht
Schreibe einen Kommentar

Winterkiosk: nachhaltig und regional schenken.

Winterkiosk

Dieser Trend ist kein Trend mehr – überall in unserer Region gibt es Märkte rund um das nachhaltige, regionale, bewusste und handgemachte Schenken. Ob Oscar.Selbstgemacht in Fürth (Kulturforum), Fingerhood in Erlangen (E-Werk) oder der Winterkiosk in Nürnberg (Künstlerhaus), diese Märkte bieten wunderbare Anregungen und Ideen für Geschenke, die anders sind. Sie bieten aber auch Anregungen für ein anderes Denken und einen bewussteren Umgang mit Rohstoffen.

Der Winterkiosk in Nürnberg

Nach Oscar und Fingerhood folgt am kommenden Wochenende der Winterkiosk (13. und 14. Dezember, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof im Künstlerhaus). Er ist seit 2007 am Start und setzte schon damals ein Zeichen. Katharina und Joana Winter wollten einen anderen Weihnachtsmarkt, entstaubt, alternativ, kreativ und ideenreich. Das ist ihnen bis heute gelungen. Hier gibt es regionale, faire, recycelte, nachhaltige und handgemachte Produkte.

Die Liste der Aussteller ist bunt gewürfelt (über 100) und alle verbindet der Gedanke etwas Besonderes, Einzigartiges herzustellen, ihrer Phantasie keine Grenzen zu geben. So fertigt zum Beispiel FRONI aus gebrauchten Frotteehandtüchern und getragener Babykleidung neue, einzigartige Liebhaberstücke, zeigt die KARTENKÜCHE hübsch illustrierte Karten mit Lieblings- und Geheimrezepten, gibt es handgefertigte Seifen bei OCÉANA oder individuelle Mode bei STATEMENT.

Mit-Machen ist angesagt

Neben dem Stöbern laden Workshops und Mitmach-Aktionen jeden ein, sein eigenes kreatives Potential zu entdecken. Zudem erwarten die Besucher im Keller des Künstlerhauses die „Offenen Werkstätten“ mit Live-Siebdruck, Schreinerei, Keramik und anderem mehr. Vielleicht ist man dann ja im nächsten Jahr nicht mehr nur Besucher, sondern Aussteller.

Regional, kreativ und nachhaltig

„Denken beim Schenken“, so lautet das Motto des Winterkiosk. Und im Mittelpunkt stehen wieder: „Viel Spaß, kreative Ideen, gesundes Essen, gute Musik, faire und umweltschonende Produktionsprozesse, Design mit Hand & Herz — von und für Menschen aus der Region.“ Wer also am 3. Adventswochenende noch nichts vor hat, sollte den Winterkiosk besuchen und sich dort „anregen“ lassen. Weitere Informationen unter www.winterkiosk.de. Viel Spaß und noch eine schöne Adventszeit.

(c) Bild Daria Diehl, www.winterkiosk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.